Blog

/
22Jun2016

Fünf Tipps – So vergraulen Sie jeden Webinar-Teilnehmer

  • By Kai Morasch
  • 2 Schlagwörter
  • 2 Comments

Fünf Tipps vom Webinar Doc mit denen Sie jeden Webinar-Teilnehmer vergraulen:

  1. Schlechte Audioqualität
    Wenn ein Teilnehmer nicht hören kann, was Sie zu vermitteln versuchen sind der Begeisterung enge Grenzen gesetzt. Es muss nicht immer sein, dass ein oder mehrere Teilnehmer akustisch gar nichts warnehmen können, es reicht oft auch schon eine Rauschen oder eine „Abgehackte“ Verbindung, um den Teilnehmer nach wenigen Augenblicken zu entäuschen und genervt aufgeben zu lassen.
    Webinar Doc Tipp: Stabiles System verwenden, welches am besten VoIP und Telefoneinwahl bietet, dann kann zur Not auf das jeweils andere gewechselt werden. Audio vorher immer testen und Pegel richtig regeln, so dass alle Sprecher und Präsentatoren den gleichen Level haben.
  2. Langweilige Präsentation
     „Tod durch PowerPoint“ tritt bei einem Webinar ca. 10 Mal schneller ein als in einem Präsenzseminar. Deswegen unbedingt die Regel einer guten Präsentation beachten.
  3. Keine Interaktion
    Wenn Sie ein Webinar wie einen Fernsehfilm „ablaufen“ lassen, wird das gleiche passieren, wie bei einem Film, der von Werbung unterbrochen wird: Die Zuschauer schalten um. In unserem Fall heißt dies, die Teilnehmer sind nicht mehr aufmerksam, sondern starten anderweitige Tätigkeiten am Rechner und lesen beispielsweise aktuelle E-Mails.
    Webinar Doc Tipp: Planen Sie Interaktionen mit den Teilnehmern an strategischen Punkten ein. Mehr dazu in Kürze in diesem Blog oder in einer der Webinar Doc Sprechstunden.
  4. Lange Einführung
    Beste Methode um bereits 25% der Teilnehmer in den ersten 5 Minuten zu verlieren: Fünf Folien mit dem Lebenslauf und Hobbies aller Referenten.
    Webinar Doc Tipp: Halten Sie die Vorstellung kurz und hängen Sie die Details ans Ende der Präsentation zum Runterladen und Nachlesen an
  5. Zuviel Eigenwerbung
     Die Teilnehmer kommen nur wegen des Thema und dem Nutzen, den sie mitnehmen können. Präsentieren Sie zu viele Inhalte, die keinen direkten Nutzen für die Teilnehmer haben, steigt die Unzufriedenheit.
    Webinar Doc Tipp: Platzieren Sie Eigenwerbung durch eine gute Präsentation und durch die Etablierung als Experte auf Ihrem Gebiet. Dann kommen die Kunden von alleine aus Sie zu.

CATEGORIES tipp Webinare

COMMENTS
Ohja!!! Allein der letzte Punkt "zu viel Eigenwerbung" kann einen auf die Palme bringen. So Ähnliches habe ich erlebt. Von drei stündigen Veranstaltung waren zwei Stunden Eigenwebung. Ich übertreibe nicht, ehrlich. Seitdem wenn ich Namen dieser Person sehe oder höre, melden sich die unangenehmen Gefühle von damals. Herzlichst Soheila
Zu Punkt 4 und 5: Bei den meisten kostenlosen Webinaren dauert es meistens um die 20 Minuten, bis es endlich mit dem Webinar losgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Drei Tipps für Ihr nächstes Webinar erhalten